Information

Wasserpreise zum 01. Januar 2024

Wie in der Sitzung am 21. November 2023 beschlossen, bleibt der Trinkwasserpreis in Höhe von 1,50 € (plus Mehrwertsteuer) sowie das Bauwasser bestehen. Allerdings wird die monatliche Grundgebühr von 3,00 € auf 3,50 € plus Mehrwertsteuer angehoben.

Der Deutsche Bundestag hat am 01.02.2007 die Neufassung des Gesetzes über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln beschlossen. Darin lösen drei neue Härtebereiche die alten vier Bereiche ab. Die neuen Härtebereiche beruhen auf europäischem Recht:

HärtebereichWassereigenschaft°dH
1WeichBis 8,4
2Mittel8,4 – 14
3HartÜber 14

Als Kalk bezeichnet man Calcium- und Magnesiumverbindungen, die im Wasser gelöst sind. Sie machen die Härte des Wassers aus. Je mehr Calcium und Magnesium das Wasser enthält, desto härter ist es.

Das Trinkwasser des WBV Jeggen ist mit durchschnittlich 21 °dH dem Bereich des harten Wassers zuzuordnen.

Das Trinkwasser des Wasserbeschaffungsverband Jeggen wird mit geringen Mengen eines Härtestabilisators auf Phosphatbasis behandelt, so das der Kalk gebunden und sich nicht in den Leitungsrohren absetzt. Dieser Aufbereitungsstoff entspricht in Menge, Konzentration und Zusammensetzung der Trinkwasserverordnung.

Ein neuer Wasseranschluss:

Der Anschluss an die öffentliche Wasserversorgungsanlage des Hausanschlusses ist vom Grundstückseigentümer für jedes Grundstück beim Wasserbeschaffungsverband Jeggen zu beantragen.
Dies gilt für die Ortsteile Jeggen, Wissingen, Teile von Wersche und Natbergen nördlich der Mindener Straße bis zur Stadtgrenze.
Die Anschlussbeiträge für den Anschluss an die Versorgungsleitung belaufen sich auf 1904,00 € inkl. Mehrwertsteuer pro Anschluss bis zu einer Hausanschlussnennweite von 1“ und einer Zuleitungslänge von 20 m. 

Für jedes Bauvorhaben ist Bauwasser notwendig. Dieses können sie direkt bei der Verbandsvorsteherin beantragen. Hierfür wird eine Pauschalgebühr erhoben und ein Standrohr gegen Kaution zur Verfügung gestellt.

Nach oben scrollen